Ablegierung

Charakteristik:

Infolge starker Ablegierung gestörte, außerhalb der Spezifikation liegende Lotfüllung.

Ablegierung bei CMC

Beschreibung:
Deutliches Ablegieren der Kontaktmetallisierung an einem CMC 1206. Die Metallisierung wurde vollständig benetzt, jedoch wurde die Metallisierung durch das noch flüssige Lot im Wellenlötprozess abgelöst (ablegiert), so dass nur noch ein kleinerer Teil der Anschlussmetallisierung zur Lötstellenfüllung vorhanden war. Hieraus ergeben sich weit geringere Lotfüllungen oder oft auch Nichtlötungen. Das Bauelement muss ausgetauscht werden. Auf optimale Lotparameter achten (Lötspitzentemperatur </= 360 °C)

Ursachen/Abhilfe:

  • Fehlerhafter Aufbau der Anschlussmetallisierung des Bauelementes
  • Lötparameter fehlangepasst: Lötzeit zu lang, Lottemperatur zu hoch

Ablegierung an einem CMC Bildquelle:
REM
Ablegierung an einem CMC Bildquelle:
REM

Ablegierung bei QFP

Beschreibung:
Ablegieren in Kombination mit schlechter Benetzbarkeit der Stirn- und Seitenflächen der Gull-Wing Anschlüsse eines QFP. Aufgrund des Grundmaterials (Alloy 42) der Anschlüsse kam es zu den Benetzungsproblemen. Gut zu erkennen sind die Teilbereiche, an denen das Lot gerade noch anhaften konnte (Mitte). Aufgrund der intakten Fersenlötung und der Benetzung der Unterseiten ist hier noch keine Nacharbeit vorzusehen.

Ursachen/Abhilfe:

  • überlagerte Bauelemente
  • ungeeignete Metallisierung / Grundmaterial

Ablegierung an einem QFP Bildquelle:
REM

Ablegierung bei SOD

Beschreibung:
Ablegieren der Kontaktfläche eines SOD. Die sich hieraus ergebende geringe Lotfüllung ist deutlich zu erkennen. Das Bauelement muss im Nacharbeitsprozess ausgetauscht werden. Auf geeignete Lötparameter achten (Lötspitzentemperatur </= 360°C).

Ursachen/Abhilfe:

  • Fehlerhafter Aufbau der Anschlussmetallisierung des Bauelementes
  • Lötparameter fehlangepasst: Lötzeit zu lang, Lottemperatur zu hoch

Ablegierung an einem SOD Bildquelle:
Visuelle, optische Inspektion. Übersichtsphoto

Ablegierung bei Zweipoler (Widerstand, quaderförmig)

Beschreibung:
Ablegieren der Bauelementestirnfläche mit der Folge einer nicht akzeptablen Lotfüllung (rechts unten). Das Bauelement muss im Nacharbeitsprozess ausgetauscht werden. Auf geeignete Lötparameter achten (Lötspitzentemperatur </= 360°C).

Ursachen/Abhilfe:

  • Fehlerhafter Aufbau der Anschlussmetallisierung des Bauelementes
  • Lötparameter fehlangepasst: Lötzeit zu lang, Lottemperatur zu hoch

Ablegierung an einem Zweipoler Bildquelle:
Visuelle, optische Inspektion. Übersichtsphoto
Haben Sie Probleme mit Ablegierung ?

Unsere Analytikabteilung kann Ihnen bei der Ursachensuche behilflich sein.

zur Schadensanalytik bei TechnoLab